Zukunft von Kryptowährungen: 85 % der Deutschen glauben an Krypto

Studie zur Akzeptanz von Kryptowährungen: 8 von 10 Deutschen glauben an die Zukunft von Krypto

Kryptowährungen sind zwar starken Schwankungen unterworfen, trotzdem glauben 85 Prozent der Deutschen an ihre Zukunftsfähigkeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Krypto-Plattform Cake DeFi.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und langfristiges Investieren in Aktien & ETF aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Je jünger, desto Krypto-affiner

Quelle: Cake DeFi

Auch wenn viele Verbraucher in Deutschland skeptisch sind gegenüber Kryptowährungen, die große Mehrheit glaubt an ihre Zukunft. Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts Dynata im Auftrag der Krypto-Plattform Cake DeFi sind 85 Prozent der Deutschen überzeugt davon, dass Kryptos uns in Zukunft begleiten werden – ob als Altersvorsorge, Generierung von passivem Einkommen oder zum Bezahlen.

Wer derzeit in Kryptowährungen investiert, nutzt diese in erster Linie zum aktiven Trading mit dem Ziel, einen Gewinn zu machen. Laut der Cake DeFi Studie generieren 42 % der Krypto-Anleger damit ein passives Einkommen, während 35 % die Kryptowährungen dauerhaft halten. Interessant ist auch: Kryptowährungen sind auf Platz 3 der beliebtesten Anlageformen von Verbrauchern zwischen 18 und 24 Jahren, nach Aktien und dem klassischen Sparbuch.

Fast die Hälfte der Befragten steht neuen Krypto-Produkten offen gegenüber. 42 % sehen diese eher kritisch, würden sie aber ausprobieren.

Wenn es um neue Produkte und Anlageoptionen mit Kryptowährung geht, so sind 79 % der 18- bis 24-jährigen bereit, diese zu testen, ebenso wie 69 % der 25- bis 39-jährigen. Nur 15 % der 40 bis 65 Jahre alten Befragten würden neue Anlageoptionen ausprobieren. Auch zur Altersvorsorge werden Krypto-Assets bereits genutzt.

Krypto als Alternative zum klassischen Finanzsystem

Quelle: Cake DeFi

Fakt ist, wer in Deutschland aktuell in Krypto investiert, steht hinter dem Konzept der digitalen Währungen: Von den Anlegern mit Krypto-Erfahrung glauben 91 %, dass Krypto eine Alternative zum aktuellen Finanzsystem darstellen kann. 57 % der befragten Anleger sehen die Währung als alternative Investmentmethode und beinahe ebenso viele sehen Krypto als zusätzliche Zahlungsmethode. 22 % sind der Meinung, dass Krypto das aktuelle Finanz-, Geld- und Bankensystem komplett ersetzen kann.

Knapp die Hälfte der Personen ohne Krypto-Erfahrung ist ebenfalls der Meinung, dass Krypto durchaus eine Alternative zum aktuellen Finanzsystem darstellen kann. Allerdings sind hier nur 6 % der Meinung, dass es ein vollwertiger Ersatz sein kann. Etwa ein Drittel sieht Kryptowerte als alternative Investmentmethode.

Anzeige

Jetzt 1,00 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,00 % Zinsen p.a. auf bis zu 50.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Hinter Corporatebanking.de steht das Team der Portalavenue. Sollte der Kauf und die Übernahme der Domain für Sie von Interesse sein, können Sie sich gerne an uns wenden.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

 

 

 

CORPORATE BANKING DEFINITION