Voice-Banking: Sprachsysteme im Banking

Sprachsysteme sind Schlüsseltechnologie im Banksektor

Kunden erwarten auch im Banking zunehmend komfortable, leicht zu bedienende Lösungen. Digitale Anwendungen, die Sprachsteuerung und -erkennung integrieren, kommen diesen Bedürfnissen entgegen.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und langfristiges Investieren in Aktien & ETF aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Nach Alexa in Wohnzimmern und Siri auf dem iPhone haben sich deutsche Kunden auch an Gesprächsassistenten beim Kontakt mit Unternehmen gewöhnt. Eine große Zukunft hat insbesondere das Voice-Banking.

 

Banken, Finanzdienstleister und Versicherungen setzen verstärkt auf automatische Sprachsysteme etwa, um die Annahme von Kundenanrufen oder das video-gestützte Einarbeiten zu automatisieren. Sprachsysteme eigenen sich auch zur Überwachung von Kommunikation, zur Betrugserkennung oder für sprachgesteuerte mobile Apps. Laut einer Erhebung des Schweizer Technologieanbieters Spitch kann die Bearbeitungszeit bei Kundenanrufen durch ein Voice-System um bis zu 20 Prozent reduziert werden. Moderne Voice-Anwendungen können den natürlichen Sprachfluss der Kunden verarbeiten, passende Antworten geben und Rückfragen stellen, um weitere Informationen einzuholen. Außerdem zeichnen Sprachsysteme alle Gespräche auf, was für die Kontrolle von Compliance-Regeln hilfreich sein kann.

Intelligente Lösungen für Freisprech-Banking

Speziell für Banking-Anwendungen entwickelt Spitch Voice-Lösungen, die das mobile Banking zum Freisprech-Banking werden lassen. Für Kunden entstehen so neue Möglichkeiten, um beispielsweise eine Überweisung per Sprache anzuweisen, während die Kontonummer aber per Touchscreen eingegeben wird. Solche Omni-Channel-Bankdienstleistungen bieten den nachtlosen Wechsel zwischen verschiedenen Benutzeroberflächen.  „Sprachsysteme sind für den Finanzdienstleistungssektor eine Schlüsseltechnologie, um Kosten zu sparen und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit zu erhöhen“, ist Bernd Martin, Leiter des Spitch-Deutschlandgeschäftes überzeugt. „Nach unseren Erfahrungen sind viele Kunden überrascht, wie nahezu perfekt die Spracherkennung der heutigen Systeme funktioniert“, so Martin.

Anzeige

Jetzt 1,00 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,00 % Zinsen p.a. auf bis zu 50.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Hinter Corporatebanking.de steht das Team der Portalavenue. Sollte der Kauf und die Übernahme der Domain für Sie von Interesse sein, können Sie sich gerne an uns wenden.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

 

 

 

CORPORATE BANKING DEFINITION