Fintech für nachhaltiges Investing

Digital und nachhaltig investieren mit Yova

Das Zürcher Start-Up Yova bietet Kunden die Möglichkeit, digital in nachhaltige Geldanlagen zu investieren. Gerade hat das Fintech frische Investorengelder eingesammelt, damit soll die Expansion in andere europäische Länder finanziert werden.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und langfristiges Investieren in Aktien & ETF aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachhaltige Geldanlagen

Quelle: Yova

Das Schweizer Fintech Yova setzt auf Impact Investing, also auf nachhaltige Geldanlagen, die zu hundert Prozent personalisiert, wertebasiert und transparent sind und dabei attraktive Rendite bringen. Im Mittelpunkt der Yova-Plattform steht ein Algorithmus, der die individuellen Wertvorstellungen von Kunden mit einer professionellen Anlagestrategie verbindet. Derzeit liegt die Mindestinvestition bei 2.000 CHF, die Gebühr beträgt zwischen 0,6 und 1,2 Prozent der Anlagesumme p.a.

Frisches Geld für Expansionspläne

Das 2017 gegründetes Start-Up konnte die Anzahl der Nutzer im ersten Quartal 2020 verdoppeln. Jetzt will Yova in Europa expandieren, erstes Ziel ist Deutschland. Neben direkten Nutzern will Yova auch Multiplikatoren ins Boot holen: „Wir sind in Kooperationsgesprächen mit verschiedenen Finanzdienstleistern und Versicherungen, da sie die verstärkte Nachfrage nach nachhaltigen, transparenten Investment-Produkten von Kundenseite zunehmend spüren und hier ihr Angebot erweitern möchten“, erklärt Tillmann Lang, CEO und Mitgründer von Yova. Gerade hat das Fintech eine Finanzierungsrunde über vier Millionen Franken erfolgreich abgeschlossen. Unter den Investoren der aktuellen Runde sind unter anderem WIVenture, Andreas Reinhardt, Co-Gründer VZ Vermögenszentrum, Pascal Grieder, CEO Salt, Eva Richterich, Geschäftsleitungsmitglied Ricola, Carole Ackermann, Verwaltungsratsmitglied Allianz Schweiz und BKW.

Anzeige

Jetzt 1,00 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,00 % Zinsen p.a. auf bis zu 50.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Hinter Corporatebanking.de steht das Team der Portalavenue. Sollte der Kauf und die Übernahme der Domain für Sie von Interesse sein, können Sie sich gerne an uns wenden.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

 

 

 

CORPORATE BANKING DEFINITION