bunq Banking-App: Umfangreiches Update

bunq vereinfacht Funktionen seiner Banking-App

Das Fintech bunq hat seine Banking-App überarbeitet und damit vereinfacht. Unter dem Motto „Simplifizierung“ teilt sich die App nun nur noch in vier Bereiche auf.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und langfristiges Investieren in Aktien & ETF aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Vier Bereiche für ein nachhaltiges Bankkonto

Quelle: Bunq (Screenshot)

Es muss nicht immer kompliziert sein: Dies dachte sich offenbar das niederländische Fintech bunq und unterzog die gleichnamige Banking-App einer „Simplifizierung“. Das Ergebnis: Die App wird nun lediglich in vier Bereiche aufgeteilt.

Bereich 1: „Für mich“ – hier findet der Nutzer die eigenen Einsparungen von Zeit, Geld und CO2.

Bereich 2: „Von uns“ – in diesem Bereich gibt es Informationen über bunq, wie Gesamtinvestitionen oder Anzahl aller gepflanzten Bäume.

Bereich 3: „Profil“ – hier gibt es ein personalisiertes Profil mit allem, was den Nutzer betrifft.

Bereich 4: „Scannen“ – In diesem Bereich können Nutzer mithilfe des Kamera-Tabs schnell und einfach Rechnungen und Quittungen einscannen.

„Stämme“ bilden für mehr Nachhaltigkeit

Auch das Eröffnen eines Bankkontos soll bei bunq möglichst einfach vonstattengehen. Ein Bankkonto lässt sich via App mit nur wenigen Klicks eröffnen. Für ein „Community-Gefühl“ können Nutzer mit Freunden und anderen Mitgliedern sogenannte „Tribes“ bilden. Damit lassen sich Spendenaktivitäten an wohltätige und soziale Organisationen sowie die gemeinsame CO2-Einsparung verfolgen.

bunq ist eine niederländische Direktbank mit Sitz in Amsterdam. Kunden aus ganz Europa haben die Möglichkeit, ein – oder mehrere – Girokonten zu eröffnen, die ausschließlich über die App verwaltet werden. Das Besondere bei bunq ist ein bisher einmaliges Leistungsspektrum sowie das Thema Nachhaltigkeit, das bei der Bank konsequent beworben wird.

Anzeige

Jetzt 1,00 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,00 % Zinsen p.a. auf bis zu 50.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Hinter Corporatebanking.de steht das Team der Portalavenue. Sollte der Kauf und die Übernahme der Domain für Sie von Interesse sein, können Sie sich gerne an uns wenden.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

 

 

 

CORPORATE BANKING DEFINITION