Apple Sparkonto mit Zinsen für Kreditkarten-Kunden

Ende der Nullzinsen: Apple will jetzt auch Sparkonten anbieten

Der Tech-Konzern Apple will seinen Kunden künftig mehr Bankleistungen anbieten. So soll es in den USA bald ein Sparkonto mit Zinsen für Inhaber der Apple Card Kreditkarte geben. Wie hoch der Zinssatz sein wird, ist noch nicht bekannt.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und langfristiges Investieren in Aktien & ETF aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sparkonto von Apple

In Zukunft wird es für Inhaber der Apple Card Kreditkarte Zinsen auf einem Sparkonto geben. - Quelle: Shutterstock.com

Der iPhone-Hersteller Apple ist eine Partnerschaft mit Goldman Sachs eingegangen, um seinen Kunden mehr Bankdienstleistungen anzubieten. Wie Apple jetzt mitteilte, soll es in Kürze eine neue Sparkontofunktion für Inhaber der Apple Card geben, mit der sie ihr „Daily Cash“ – die Cashback-Prämien, die sie aus ihren Apple Card-Käufen erhalten – sparen und vermehren können. Die Apple Card gibt es bislang nur in den USA. Somit wird auch das Sparkonto erst einmal nur für US-Kunden zur Verfügung stehen.

Zinssatz ist noch nicht bekannt

In den kommenden Monaten können Karteninhaber dieses Geld automatisch auf einem neuen, ertragsstarken Sparkonto des Partners Goldman Sachs ansparen. Kunden können auch ihr eigenes Geld auf dieses Konto überweisen. Laut Apple wird das Konto kostenlos angeboten, es gibt weder eine Mindesteinzahlung noch ein Mindestguthaben. Der Zinssatz für das neue Apple Sparkonto wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Das Sparkonto kann direkt in der bestehenden mobilen Apple Wallet-App eingerichtet und verwaltet werden. Ein Dashboard in der App zeigt den Kontostand und die im Laufe der Zeit aufgelaufenen Zinsen an. Ab der Eröffnung wird das gesamte tägliche Bargeld, das der Kunde durch Apple Card-Käufe verdiet, automatisch auf dieses Konto eingezahlt. Optional können Kunden dies ändern, um das Bargeld stattdessen ihrer Apple Cash-Karte in Wallet hinzuzufügen. Derzeit zahlt Apple drei Prozent Cashback auf Käufe mit der Apple Card, die mit Apple Pay bei ausgewählten Händlern getätigt wurden, darunter Uber/Uber Eats, Nike und T-Mobile.

Anzeige

Jetzt 1,00 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,00 % Zinsen p.a. auf bis zu 50.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Hinter Corporatebanking.de steht das Team der Portalavenue. Sollte der Kauf und die Übernahme der Domain für Sie von Interesse sein, können Sie sich gerne an uns wenden.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

 

 

 

CORPORATE BANKING DEFINITION