“Buy Now, Pain Later” – Spiel mit dem Feuer

Robin Honeyman, Responsible Investment Associate bei Aegon Asset Management

Die Zunahme des Online-Shoppings hat zu einer starken Verbreitung von Sofortkauf- und Nachzahlungsdiensten (Buy Now, Pay Later Services, BNPL) wie Klarna und Clearpay geführt, die den Verbrauchern die Möglichkeit bieten, Waren sofort zu erhalten und sie in einer kleinen Anzahl von Raten zu bezahlen. Wie die Betreiber von BNPL an der Kasse schnell betonen, befreien diese Kredite die Verbraucher von der Tyrannei der hohen Zinssätze und Gebühren, die mit Kreditkarten und anderen traditionellen Krediten verbunden sind.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und langfristiges Investieren in Aktien & ETF aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

19.08.2022

Nutzer wissen häufig nicht was sich hinter dem Begriff BNPL verbirgt

Vor allem junge Menschen kaufen gerne jetzt und zahlen später in Raten. Der Trend wird von zahlreichen Experten mittlerweile sehr kritisch gesehen. - Quelle: Shutterstock.com

Doch die Probleme mit BNPL beginnen bereits an der Kasse. Mit mehr als 17 Millionen Nutzern allein in Großbritannien besteht in diesem unterregulierten Bereich ein enormes Potenzial für finanziellen Schaden, und die Daten, die dies belegen, beginnen sich zu verdichten.

Laut dem Woolard Review der FCA sind sich die Nutzer von BNPL oft nicht bewusst, dass sie überhaupt einen Kredit aufnehmen. An der Kasse wird BNPL oft nur als eine weitere Schaltfläche dargestellt, ohne dass etwas darauf hindeutet, dass es sich tatsächlich um den Beginn eines Kreditantrags handelt. Daher schenken die Nutzer ihm oft nicht die volle Aufmerksamkeit, die sie jedem anderen Kreditantrag schenken würden.

Dies ist beabsichtigt. Um die Akzeptanz zu erhöhen, sind die BNPL-Antragsverfahren so gestaltet, dass sie schnell und einfach sind. Um dies zu erreichen, werden weiche Bonitätsprüfungen eingesetzt, um die Fähigkeit des Kunden zur Rückzahlung des Kredits zu beurteilen, anstatt eingehendere Prüfungen vorzunehmen. Hinzu kommt, dass wichtige Informationen über die Folgen einer ausbleibenden Zahlung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen versteckt sind, die jeder liest (oder auch nicht...).

Es gibt Hinweise darauf, dass die Überprüfung der Rückzahlungsfähigkeit nicht funktioniert. In Großbritannien wurden bei 56 % der BNPL-Nutzer, die eine Zahlung verpasst hatten, in den vorangegangenen 12 Monaten auch Kreditkartenanträge abgelehnt. In den USA waren im Jahr 2021 rund 56 % der BNPL-Nutzer mit ihren Rückzahlungen im Rückstand. Die Nutzer befinden sich häufig nicht in einer soliden finanziellen Situation, und Citizens Advice hat festgestellt, dass 42 % der BNPL-Nutzer ihre Kredite mit herkömmlichen Schulden wie Kreditkarten zurückzahlen.

BNPL-Anbieter müssen von Regulierungsbehörden zugelassen werden

In der Welt der Verbraucherkredite ist dies ein Spiel mit dem Feuer. Die Grundsätze des Verbraucherschutzes, d. h. die faire Behandlung der Kunden und das Angebot geeigneter Produkte, bilden den Kern eines jeden Finanzregelwerks. Die Betreiber von BNPL verstoßen gegen diese Grundsätze, wenn sie verschleiern, worauf sich die Kunden einlassen. Ihre Praktiken erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines finanziellen Schadens.

Das Verschweigen wichtiger Informationen, um Menschen zur Aufnahme von Krediten zu verleiten, grenzt an räuberisches Verhalten und zieht die Aufmerksamkeit der Regulierungsbehörden auf sich. In Großbritannien müssen BNPL-Anbieter ab Mitte 2023 von der FCA zugelassen werden, sie müssen ihre Werbung klarer und nicht irreführend gestalten, und die Anforderungen an die Bewertung der Erschwinglichkeit werden erhöht.

Autor: Robin Honeyman

Robin Honeyman, Responsible Investment Associate bei Aegon Asset Management. - Quelle: Aegon Asset Management

 

Anzeige

Jetzt 1,00 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,00 % Zinsen p.a. auf bis zu 50.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Hinter Corporatebanking.de steht das Team der Portalavenue. Sollte der Kauf und die Übernahme der Domain für Sie von Interesse sein, können Sie sich gerne an uns wenden.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

 

 

 

CORPORATE BANKING DEFINITION