WISE Geschäftskonto: Kostenloses, internationales Konto im Check!

Interessantes Banking-Angebot für Geschäftskunden im internationalen Wettbewerb

Der britische Payment- und Wechselkurs-Spezialist Wise, vormals “Transferwise” hat sein Angebot erweitert und bietet ab sofort ein kostenloses, internationales Konto für Geschäftskunden an. Zum digitalen Konto gibt es eine preiswerte Business Card von Mastercard.

Konto 0,- €

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und langfristiges Investieren in Aktien & ETF aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

INTERNATIONALES BUSINESS KONTO VON WISE

Quelle: WISE

Der Finanzdienstleister Wise, der bis vor einiger Zeit unter “Transferwise” firmierte, bietet jetzt auch ein internationales Geschäftskonto an. Das Business Konto lässt sich in wenigen Minuten digital eröffnen.

Neben der schnellen Eröffnung hat das Wise Business Konto folgende Vorteile für Firmenkunden:

  • Kostenlose Kontoführung
  • monatliche Auszüge
  • Mitarbeiter und Rechnungen im Ausland bezahlen, in mehreren Währungen und mit dem echten Wechselkurs
  • weltweit Geld empfangen
  • Zahlungen mit der Wise Business Mastercard tätigen
  • automatisierte Arbeitsvorgänge mit der Wise API nutzen

GÜNSTIGE INTERNATIONALE ÜBERWEISUNGEN UND ZAHLUNGEN

Firmenkunden mit einem Wise-Konto können Geld in über 80 Länder überweisen und mehr als 50 Währungen halten. Internationale Überweisungen sind mit Wise bis zu 19-mal günstiger als bei Wettbewerbern wie Paypal. Zudem sind auch Sammelzahlungen möglich. Geschäftskunden nutzen bei Wise außerdem Gehaltsabrechnungen und Warenkäufe in über 40 Währungen. Das Geld für eine Überweisung kann mit der eigenen Debitkarte oder Bank eingezahlt oder von einem Wise-Guthabenkonto aus abgebucht werden. Praktisch: Der Empfänger benötigt kein Wise-Konto, um das Geld zu erhalten.

Wise-Kunden verwenden außerdem ihre Wise Business Mastercard, um weltweit für Geschäftskosten, Online- und Offline-Käufe zu zahlen. Wenn der Nutzer mit seiner Karte in einer Währung bezahlt, die er nicht in seinem Konto führt, tauscht der Payment-Spezialist diese automatisch um.

BANKVERBINDUNGEN FÜR ZAHLREICHE LÄNDER

Geschäftskunden mit einem Wise-Konto können eine eigene Bankverbindung für Großbritannien, die USA, die Eurozone, Australien, Neuseeland, Singapur, Rumänien und Ungarn erhalten – ohne eine lokale Anschrift dafür zu benötigen. Dabei wird nur eine kleine, einmalige Gebühr erhoben. Mit diesen Bankverbindungen empfangen Wise-Kunden kostenlos Zahlungen oder heben Geld von Plattformen wie Amazon ab.

Ein weiterer Vorteil ist, dass große und kleine Unternehmen Zugang zur öffentlichen API von Wise haben, um Zahlungen zu automatisieren, sich mit Business-Tools zu verbinden und so neue Methoden zur Verwaltung der eigenen Finanzen zu nutzen. Das Konto kann zudem mit Xero und anderen Buchhaltungs-Tools verbunden werden.

KOSTEN BEI WISE BUSINESS

Die Eröffnung des Wise Businesskontos ist kostenlos. Die Wise Business Mastercard kostet acht Euro. Es gibt eine geringe, transparente Gebühr für den Umtausch von Währungen innerhalb des Kontos, sowie für Zahlungen mit der Wise Business Mastercard in Währungen, für die sich kein oder nicht genügend Geld auf dem Konto befindet.

Wer internationale Bankverbindungen erhalten möchte, zahlt eine einmalige Gebühr von 21 Euro (oder den Gegenwert in einer anderen Währung) und kann im Anschluss kostenfrei Einzahlungen auf diese Bankverbindungen empfangen.

Initiative “Accept my IBAN”

Laut einer EU-Verordnung aus dem Jahr 2014 soll die lange internationale Kontonummer – auch IBAN genannt – dafür sorgen, dass Zahlungen per Lastschriftverfahren von jedem Konto und mit jeder IBAN innerhalb der EU funktionieren. Doch viele Länder ignorieren diese Vorgaben. Fintechs wie Wise, Klarna, N26, Revolut, Raisin und Sumup wollen das nun ändern und haben zu diesem Zweck die Initiative “Accept my IBAN” gestartet. Die Digitalunternehmen wandten sich mit einem offenen Brief an die Europäische Kommission, in dem sie stärkere Maßnahmen zur Eingrenzung der sogenannten IBAN-Diskriminierung fordern.

Vorteile des Angebotes im Überblick

  • Kostenloses internationales Business Konto
  • Preiswerte Überweisungen in 80 Länder
  • Sammelzahlungen
  • Internationale Bankverbindungen erhalten für einmalig 21 €
  • Wise Business Mastercard für 8 €
  • Monatliche Auszüge
  • Vielseitige, öffentliche API
  • Integration von Buchhaltungs-Tools

Screenshot vom Angebot

Konto 0,- €

Anzeige

Jetzt 1,00 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,00 % Zinsen p.a. auf bis zu 50.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Hinter Corporatebanking.de steht das Team der Portalavenue. Sollte der Kauf und die Übernahme der Domain für Sie von Interesse sein, können Sie sich gerne an uns wenden.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

 

 

 

CORPORATE BANKING DEFINITION